19Apr/18

Webseitenbesucher durch einen SEO Freelancer

Online und Google sind heutzutage in aller Munde! Der einfachste und schnellste Weg um heute an Informationen zu kommen ist heutzutage die Google Suche. Allgemeine Informationen, Dienstleistungen und Produkte findet man heutzutage zahlreich online. Und immer mehr Unternehmen finden gefallen am Online Marketing und der Suchmaschinenoptimierung, auch besser bekannt als SEO.

Die Suchmaschinenoptimierung ist ein technischer Prozess, bei diesem werden Optimierungen auf und außerhalb einer Webseite durchgeführt. Auf einer Webseite werden insbesondere Inhalte wie Texte, Bilder, Videos sowie Titel- und Beschreibung auf Suchbegriffe optimiert. Darüber hinaus gibt es auch technische Aspekte die zu beachten und zu optimieren sind. Außerhalb der Webseite werden vor allem Links zur eigenen Webseite aufgebaut, auch bekannt als Backlinks. Diese Links sollen der Suchmaschine signalisieren, das die Webseite relevant und Autorität für gewisse Themen und Begriffe ist.

Warum mit einem SEO Freelancer arbeiten?

Inzwischen haben sich natürlich unzählige Agenturen auf diesen Bereich spezialisiert oder bieten dies mit an, als Full-Service-Agentur. Doch oftmals ist die Zusammenarbeit mit Agenturen kompliziert und für manche Unternehmen auch zu teuer oder nicht genug transparent. Die Zusammenarbeit mit Spezialisten und Freelancern wird immer beliebter. Die gespräch und zusammenarbeit mit einem seo freelancerKommunikation ist immer sehr locker und direkt, so können auch Wünsche und Änderungen direkt kommuniziert und umgesetzt werden. Freelancer arbeiten außerdem sehr gewissenhaft und transparent, denn Sie sind auf langfristige Zusammenarbeiten und Empfehlungen angewiesen, um als „One Man Show“ überleben zu können.

Freelancer arbeiten meistens aus dem Home Office oder von einer Bürogemeinschaft aus. Und haben auch sonst deutlich geringere Fixkosten im Vergleich zu Agenturen. Und das übertragt sich auch auf die Preisstruktur, somit sind SEO Freelancer meistens auch günstiger.

Doch wie in jeder Branche gibt es auch bei den Freelancer schwarze Schafe. Wenn Sie einen Freelancer beauftragen möchten, dann lassen Sie sich Referenzen mit Zahlen zeigen. Und schauen Sie sich diese genauer an. Gibt es nur minimale Veränderungen oder keine Referenzen, dann hat derjenige vermutlich auch noch nicht genug Erfahrung. Auch direkte und Pauschalangebote sind immer ein schlechtes Zeichen, denn im SEO Bereich sind Pauschalen und Versprechungen nicht möglich.

Wie läuft eine Zusammenarbeit ab?

Bei Freelancern wie SEO Freelancer – www.noahlutz.de beginnt alles mit einem ersten Gespräch. Daraufhin wird die entsprechende Webseite genauer analysiert, und eine Analyse sowie ein Angebot vorbereitet. Zum Start werden Daten ausgetauscht, und daraufhin geht es auch schon los. Bei den meisten Freelancern erhalten Sie auch monatlich einen Bericht über die getätigten Maßnahmen und Erfolge.

18Apr/18

Social Media Marketing

Soziale Netzwerke haben in den letzten Jahren stark an Bekanntheit und Reichweite gewonnen. Viele Menschen benutzen die verschiedenen Plattformen täglich. Die bekanntesten sind Facebook, Instagram, Twitter, Tumblr, Pinterest und Co. Mit Social Media Marketing eine Methode des Online Marketings, ist es möglich diese Kanäle auch für die Gewinnung von neuen Kunden zu nutzen.

Die Plattformen dienen grundsätzlich zum Austausch zwischen Usern, und Inhalte zu verbreiten. Es können neue Kontakte geknüpft werden, oder mit Freunden und Bekannten geschrieben werden. Doch auch viele Unternehmen haben die Möglichkeit erkannt, und schalten Werbeanzeigen oder verbreiten Inhalte um die bestehende Community mit Inhalten zu versorgen und um neue Kunden zu erreichen.

Wie können Unternehmen die Kanäle nutzen?

  • Verbreiten von Inhalten in Form von Posts, Texten, Bildern oder Videos
  • Besucher generieren für die eigene Webseite
  • Schalten von Werbeanzeigen zum Erreichen neuer Zielgruppen, aufmerksam machen auf Neuigkeiten oder auch um Webseitenbesucher die ein Zielvorhaben nicht ausgeführt haben wieder zurück auf die Seite zu leiten

Es ist also als Unternehmen möglich vor allem neue Kunden und Zielgruppen für die eigene Dienstleistung oder Produkt zu begeistern. Schlussendlich soll natürlich der Umsatz gezielt gesteigert werden.

Warum Social Media?

Gerade die jüngere Generation verbringt täglich viel Zeit in den Sozialen Medien, und aufgrund von Daten können Zielgruppen sehr genau erreicht werden. Allerdings ist es bei den meisten Plattformen schwierig als Unternehmen organisch zu wachsen, denn die Plattformen möchten Geld verdienen, und bieten somit Unternehmen an Werbung zu schalten. Hierbei wählt man im Vergleich zu Google Anzeigen keine Keywords, sondern Zielgruppen. Gerade bei Neueinführungen und komplett neuen Produkten oder Dienstleistungen kann dies von Vorteil sein. Man kann also hier sehr gezielt Reichweite und eine Community aufbauen, und somit die eigene Markenbekanntheit ausbauen.

User im Netz mögen vor allem Authentische Reichweite. Also keine Katalogbilder, sondern vielmehr Einblicke hinter die Kulissen und keine gestellten Videos oder Posts.

Ziele?

Das übergeordnete Ziel von Unternehmen ist natürlich mittels Social Media den Umsatz zu steigern und die Kunden zu pflegen. Darüber hinaus soll die Marke bekannter werden, und an Sichtbarkeit gewinnen. Doch im ersten Schritt ist der Erfolg der Aktivitäten in Likes, Kommentare, Shares, Reichweite und Nachrichten zu messen.